Seminare

In diesem Einführungsseminar zur betrieblichen Altersversorgung werden die Grundlagen der betrieblichen Altersversorgung in arbeitsrechtlicher, steuerrechtlicher und sozialversicherungsrechtlicher Hinsicht behandelt. Das Seminar eignet sich insbesondere für Personalreferenten/Personalsachbearbeiter ohne Vorkenntnisse auf dem Gebiet der betrieblichen Altersversorgung. Die durch das Einführungsseminar erworbenen Kenntnisse können in den Seminaren „Das Arbeitsrecht der betrieblichen Altersversorgung“ und „Das Steuerrecht der betrieblichen Altersversorgung“ vertieft und ausgebaut werden.

IHR REFERENT

 

JAN ZÜLCH, RECHTSANWALT · FACHANWALT FÜR ARBEITSRECHT · SPEZIALIST FÜR BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG

Herr Zülch berät und vertritt seit vielen Jahren Mandanten im Bereich der betrieblichen Altersversorgung – von der Einrichtung oder Umstrukturierung der betrieblichen Altersversorgung bis hin zur Abwehr von behaupteten Versorgungsansprüchen im arbeitsgerichtlichen Verfahren.

SEMINARINHALTE

  • Der Begriff „betriebliche Altersversorgung“
  • Die 5 Durchführungswege: Direktzusage, Unterstützungskasse, Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds
  • Mögliche Rechtsbegründungsakte, insbesondere Einzelzusage, Gesamtzusage und Betriebsvereinbarung
  • Die Entgeltumwandlung und der Arbeitgeberzuschuss gemäß § 1a Abs. 1a BetrAVG
  • Unverfallbarkeit dem Grunde und der Höhe nach
  • Steuerrechtliche und sozialversicherungsrechtliche Grundlagen

TERMINE / ANMELDUNG

Vereinbarung Sie mit uns einen Termin für ein Inhouse-Seminar. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail (info@heldt-zuelch.de).

In diesem Seminar wird auf die wichtigsten arbeitsrechtlichen Regelungen zur betrieblichen Altersversorgung eingegangen, insbesondere auf das Betriebsrentengesetz (BetrAVG). Darüber hinaus wird die grundlegende Rechtsprechung des dritten Senats des BAG behandelt. Das Seminar setzt Vorkenntnisse im Bereich der betrieblichen Altersversorgung voraus. Es eignet sich insbesondere für Personalreferenten/Personalsachbearbeiter, Rechtsanwälte, Steuerberater und bAV-Makler / bAV-Berater.

IHR REFERENT

 

JAN ZÜLCH, RECHTSANWALT · FACHANWALT FÜR ARBEITSRECHT · SPEZIALIST FÜR BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG

Herr Zülch berät und vertritt seit vielen Jahren Mandanten im Bereich der betrieblichen Altersversorgung – von der Einrichtung oder Umstrukturierung der betrieblichen Altersversorgung bis hin zur Abwehr von behaupteten Versorgungsansprüchen im arbeitsgerichtlichen Verfahren.

SEMINARINHALTE

  • Die Subsidiärhaftung des Arbeitgebers bei Durchführung der bAV über externen Versorgungsträger
  • Abfindung von Versorgungsanwartschaften. In welchen Fällen gilt das Abfindungsverbot des § 3 BetrAVG?
  • Portabilität (Möglichkeiten, Anspruch des Arbeitnehmers gemäß § 4 Abs. 3 BetrAVG)
  • Insolvenzsicherung durch den PSVaG
  • Die Anpassungsprüfungspflicht gemäß § 16 BetrAVG
  • Auskunftspflichten des Arbeitgebers, insbesondere gemäß § 4a BetrAVG
  • Zulässigkeit der Änderung einer Versorgungszusage, insbesondere gemäß dem Drei-Stufen-Modell des BAG
  • Auswirkungen eines Betriebsübergangs auf die betriebliche Altersversorgung

TERMINE / ANMELDUNG

Vereinbarung Sie mit uns einen Termin für ein Inhouse-Seminar. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail (info@heldt-zuelch.de).

In diesem Seminar wird auf die wichtigsten steuerrechtlichen Regelungen zur betrieblichen Altersversorgung eingegangen. Ein Schwerpunkt des Seminars ist die Besteuerung beim Arbeitnehmer in der Anwartschaftsphase und in der Leistungsphase (je nach Durchführungsweg). Darüber hinaus wird darauf eingegangen, wie Beiträge des Arbeitgebers an einen externen Versorgungsträger beim Arbeitnehmer beitragsrechtlich zu behandeln sind und ob bzw. in welchem Umfang Versorgungsbezüge der Beitragspflicht in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung unterliegen. Das Seminar setzt Vorkenntnisse im Bereich der betrieblichen Altersversorgung voraus. Es eignet sich insbesondere für Personalreferenten/Personalsachbearbeiter, Rechtsanwälte, Steuerberater und bAV-Makler / bAV-Berater.

IHR REFERENT

 

JAN ZÜLCH, RECHTSANWALT · FACHANWALT FÜR ARBEITSRECHT · SPEZIALIST FÜR BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG

Herr Zülch berät und vertritt seit vielen Jahren Mandanten im Bereich der betrieblichen Altersversorgung – von der Einrichtung oder Umstrukturierung der betrieblichen Altersversorgung bis hin zur Abwehr von behaupteten Versorgungsansprüchen im arbeitsgerichtlichen Verfahren.

SEMINARINHALTE

  • Versteuerung beim Arbeitnehmer in Anwartschafts- und Leistungsphase bei Direktversicherung, Pensionskasse und Pensionsfonds gemäß § 3 Nr. 63 EStG
  • Versteuerung beim Arbeitnehmer bei Direktversicherung gemäß § 40b EStG a.F.
  • Versteuerung beim Arbeitnehmer bei unmittelbarer Versorgung und Versorgung über eine Unterstützungskasse
  • Überblick über die Voraussetzungen von § 4d EStG (Zuwendungen an Unterstützungskassen)
  • Steuerliche Besonderheiten bei Pensionszusagen für beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft („GGF-Versorgung“)
  • Exkurs: Sozialversicherungsrechtliche Behandlung der bAV in Anwartschafts- und Leistungsphase

TERMINE / ANMELDUNG

Vereinbarung Sie mit uns einen Termin für ein Inhouse-Seminar. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail (info@heldt-zuelch.de).

Seit dem 1.1.2018 ist das Betriebsrentenstärkungsgesetz in Kraft. Seit dem 01.01.2019 sind Arbeitgeber unter bestimmten Voraussetzungen gemäß § 1a Abs. 1a BetrAVG verpflichtet, einen Zuschuss zur Entgeltumwandlung des Arbeitnehmers zu leisten. Treffen Sie die richtigen Entscheidungen für Ihr Unternehmen hinsichtlich einer neu einzurichtenden oder bereits bestehenden betrieblichen Altersversorgung. Vermeiden Sie Haftungsrisiken und halten Sie den Verwaltungsaufwand der betrieblichen Altersversorgung gering – wir helfen Ihnen dabei.

IHR REFERENT

 

JAN ZÜLCH, RECHTSANWALT · FACHANWALT FÜR ARBEITSRECHT · SPEZIALIST FÜR BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG

Herr Zülch berät und vertritt seit vielen Jahren Mandanten im Bereich der betrieblichen Altersversorgung – von der Einrichtung oder Umstrukturierung der betrieblichen Altersversorgung bis hin zur Abwehr von behaupteten Versorgungsansprüchen im arbeitsgerichtlichen Verfahren.

SEMINARINHALTE

  • Die reine Beitragszusage – Voraussetzungen, gesetzliche Vorgaben, Vor- und Nachteile
  • Opting Out – wie Optionsmodelle zur Erhöhung des Verbreitungsgrades der betrieblichen Altersversorgung durch Entgeltumwandlung rechtssicher eingerichtet werden können
  • Die neue gesetzliche Pflicht zum Arbeitgeberzuschuss bei Entgeltumwandlung
  • Staatlicher Zuschuss bei bAV für Niedrigverdiener – wann hat der Arbeitgeber Anspruch auf den Förderbetrag?
  • Änderung von § 3 63 EStG – steuerfreier Höchstbetrag, Vervielfältigungsregelung bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses, steuerfreie Nachzahlungen für Zeiten, in denen das Arbeitsverhältnis ruhte
  • Exkurs: Überblick zu dem seit dem 1.1.2018 geltenden Gesetz zur Umsetzung der EU-Mobilitäts-Richtlinie (z.B. neue Unverfallbarkeitsvoraussetzungen, Pflicht des Arbeitgebers zur Dynamisierung von Anwartschaften ausgeschiedener Arbeitnehmer)

TERMINE / ANMELDUNG

Vereinbarung Sie mit uns einen Termin für ein Inhouse-Seminar. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail (info@heldt-zuelch.de).

Neben einer Einführung ins Markenrecht stellen wir dar, wie man erfolgreich eine Marke anmeldet – von der Zeichenauswahl über die Recherche bis zur eigentlichen Anmeldung der Marke. Wir beschäftigen uns mit Widerspruchsverfahren und den Möglichkeiten, diese zu vermeiden und gegebenenfalls zu erledigen. Dabei wird auch dargestellt, wie eine effektive Zusammenarbeit mit dem Rechtsanwalt erfolgen kann und welche Tätigkeiten im Unternehmen ausgeführt werden können. Fallbeispiele zeigen die Praxisrelevanz.

IHR REFERENT

 

HEINER HELDT, RECHTSANWALT · FACHANWALT FÜR GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ

Zu seiner täglichen Praxis gehört für Dr. Heiner Heldt die Beratung von Mandanten im Bereich des Markenrechts. Von der Findung eines neuen Zeichens, über die Anmeldung bis zur Markteinführung begleitet er neue Marken. Er vertritt seine Mandanten bundesweit bei der außergerichtlichen und gerichtlichen Durchsetzung ihrer Markenrechte.

SEMINARINHALTE

  • Einführung ins Markenrecht
  • Markenrecherchen
  • Schutzfähigkeit von Marken, Anmeldetechniken
  • Anmeldung von Marken und Eintragung
  • Widerspruchsverfahren
  • Benutzung von Marken

TERMINE / ANMELDUNG

Vereinbarung Sie mit uns einen Termin für ein Inhouse-Seminar. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail (info@heldt-zuelch.de).

Die Nutzung von Fotografien spielen im Marketing eine wichtige Rolle. Aber was muss bei der Nutzung in rechtlicher Hinsicht beachtet werden? Welche Rechte werden benötigt und wie stelle ich in der Praxis sicher, dass ich diese Rechte nachweisbar erhalten haben – diese und weitere praxisrelevante Fragen rund um die die Nutzung von Bildern und Fotos im Unternehmen werden in diesen Seminar beantwortet.

IHR REFERENT

 

HEINER HELDT, RECHTSANWALT · FACHANWALT FÜR GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ

Zu seiner täglichen Praxis gehört für Dr. Heiner Heldt die Beratung zu urheberrechtlichen Fragen im Unternehmensalltag. Er gestaltet für Nutzer von urheberechtlich geschützten Fotos und Werken, berät zu Lizenz- und Nutzungsverträge und verhandelt mit Fotografen über Nutzungsinhalte und Nutzungsentgelte.

SEMINARINHALTE

  • Was ist urheberrechtlich geschützt?
  • Wer ist der Urheber? Von wem erhalte ich Nutzungsrechte?
  • Lizenzvereinbarungen und Nutzungsrechte – was muss drin sein?
  • Creative Commons Lizenzen
  • Folgen von Urheberrechtsverletzungen und unberechtigten Fotonutzungen
  • Quellenangaben und Urhebernennung
  • Recht am eigenen Bild
  • Wann ist eine Einwilligung notwendig und wie ist sie zu gestalten?

TERMINE / ANMELDUNG

Vereinbarung Sie mit uns einen Termin für ein Inhouse-Seminar. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail (info@heldt-zuelch.de).